Volleyballclub Östringen

100 % Spaß – seit 1986

  • Aktuell

    Damen 1 vs VC Waldangelloch, SV Großeicholzheim - 26.10.2019 15:00 - Östringen - Hermann-Kimling-Halle

    U16w-quattro - 09.11.2019 10:00

    U18w - 10.11.2019 10:00

    Damen 2 vs SG Schwarzbachtal3, VC Mühlhausen - 16.11.2019 15:00 - Östringen - Hermann-Kimling-Halle

    Damen 1 vs SV Sinsheim 3 - 17.11.2019 11:00 - Sinsheim - Realschulhalle

    Mixed vs SSC Karlsruhe 3, CRK Eggenstein-Leop. - 17.11.2019 12:00 - Eggenstein-Leopoldshafen - H.-Übelhör-Halle

    Mixed vs Post-Südstadt Karlsruhe, TV Obergrombach - 23.11.2019 14:30 - Obergrombach - Sporthalle Burgschule

Damen II nach zwei starken Spielen Tabellenführer

01.02.16 (Damen II)

U16w_Mannschaftsfoto_Jan_2016

Am 30.1.16 hatten wir (VBC Östringen II) unseren letzten Heimspieltag. Aufgrund der Krankheit einer unserer Spielerinnen konnten wir unerwarteterweise nur zu neunt antreten.

Im ersten Spiel besiegten wir den Tabellendritten Liedolsheim durch sehr gute Aufschläge, eine schnelle und souveräne Abwehr und variantenreiche Angriffe in drei Sätzen (25:17; 25:16; 25:13), obwohl die starken Gegnerinnen um jeden einzelnen Punkt kämpften.

Das zweite Spiel spielten wir gegen die Sinsheimer Mannschaft, gegen die wir vor Weihnachten knapp mit 2:3 Sätzen verloren und unsere Tabellenführung an sie abgegeben hatten. Auch bei diesem Spiel waren unsere guten Aufschläge, unsere Annahme und unsere starken Angriffe von allen Positionen von Vorteil. Insbesondere einige erfolgreiche Blockaktionen unsererseits verunsicherten den Gegner zunehmend. Es gab tolle spannende Ballwechsel, bei denen mal die eine und mal die andere Mannschaft den Punkt gewann. Trotz Satzballes für den Gegner im 1. und 2. Satz bewahrten wir die Ruhe und konnten diese Sätze noch knapp für uns entscheiden (27:25; 26:24). Den dritten Satz verloren wir leider mit 13:25 aufgrund sehr starker Angriffe des Gegners. Doch den letzten Satz konnten wir durch sehr starke Aufschläge und zielstrebige Aktionen am Netz deutlich mit 25:8 Punkten für uns entscheiden. Die Schiedsrichterin aus Liedolsheim pfiff sehr souverän und ließ sich weder von schwierigen Entscheidungen noch durch Meckern (dem gegnerischen Trainer wurden in einer Aktion zuerst die
gelbe, dann die rote Karte gezeigt) verunsichern.

Nach zwei gewonnenen Spielen bestellten wir uns noch Pizza in die Halle und feierten unseren zurückgewonnenen ersten Platz in der Tabelle. Wenn wir am 20.2. unser letztes Spiel gegen den Tabellenletzten aus Wiesloch gewinnen, werden wir in die Bezirksklasse aufsteigen.